Startseite » Wissensdatenbank » Preise richtig kalkulieren

Preise richtig kalkulieren

Preise kalkulieren

Preise richtig kalkulieren ist eigentlich eine einfache Aufgabe und doch treibt es viele zur Verzweiflung. Im Prinzip musst du, für das jeweilige Produkt, einen Preis finden der bei deiner Zielgruppe Aufmerksamkeit weckt, attraktiv erscheint und vor allem alle deine Kosten abdeckt.

Der Begriff Preiskalkulation bezeichnet die Errechnung des zu erzielenden Preises, für ein Produkt oder eine Dienstleistung die letztlich auf dem Markt angeboten bzw. verkauft wird. Mit dem Ziel, möglichst hohen Gewinn zu erwirtschaften.

Entscheidende Faktoren im Handel

Grundlegende Faktoren für eine optimale Berechnung des Verkauf-Preises für einen Artikel oder eine Leistung die du weiter verkaufst.

  • Einkaufspreis beim Großhandel oder Hersteller
  • Nebenkosten wie z.B. Versand, Lager, Personal usw.
  • Welchen Gewinn willst du mit diesem Artikel erzielen
  • Falls zutreffend, Mehrwertsteuer nicht vergessen

Kaufbereitschaft deiner Zielgruppe

Erst jetzt, nachdem du deine Kalkulation berechnet hast, solltest du dich über die marktüblichen Preise für solch ein Artikel ansehen und deine Kalkulation evtl. anpassen. Wenn keine Erfahrungswerte vorliegen, könnte es sinnvoll sein, herauszufinden welchen Preis deine Zielgruppe bereit wäre zu zahlen.

Lasse dich nicht auf Preisdumping ein.

Eigene Produkte oder Leistungen kalkulieren

Um einen Preis festzulegen, von dem dein Unternehmen und du leben können, musst du wissen, welche Kosten dir bei der Herstellung des Produkts entstehen bzw. bei der Durchführung deiner Leistung (Selbstkostenpreis).

  • Materialkosten, Rohstoffe, Einzelteile (Einzelkosten)
  • Herstellungskosten und evtl. Verpackung (Einzelkosten)
  • Nebenkosten wie Energie, Personal usw. (Gemeinkosten)
  • Dein zu erzielender Gewinn
  • Steuern nicht vergessen

Hast du ein Alleinstellungsmerkmal, solltest du dich trotzdem umsehen was ähnliche Produkte oder Leistungen am Markt kosten.

Was sind Einzelkosten und Gemeinkosten?

Einzelkosten, wie z.B. Material oder Rohstoffe, werden einem Produkt direkt zugerechnet.

Gemeinkosten werden die gemeinsame Kosten genannt, die du nicht eindeutig einem bestimmten Produkt zuordnen kannst wie z.B. Lager- oder Verwaltungskosten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar